Prof. Dr. Axel Kramer

Über 30 Jahre Forschung. Für Ihre Haut

Professor Dr. med. Axel Kramer leitet seit 1990 das Institut für Hygiene und Umweltmedizin an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.
Seit über 30 Jahren erforscht er das körpereigene Molekül Thiocyanat – die Basis des von ihm entwickelten Wirkkomplexes.
Im Video berichtet er über seine Forschung und warum sein noreiz Wirkkomplex bei Hautreizungen wie Neurodermitis und Juckreiz so gut hilft.

Prof. Dr. Axel Kramer leitet seit 1990 das Institut für Hygiene und Umweltmedizin an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.

Noch mehr Hintergrundwissen

Prof. Dr. Kramer erklärt die wichtigsten Aspekte im Detail.

Warum der körpereigene Stoff
Thiocyanat so wichtig ist

Was Thiocyanat
von Kortison unterscheidet

Wie Thiocyanat es schafft,
den Juckreiz unmittelbar zu stoppen

Zur Person

Renommierter Experte. Unermüdlicher Forscher. Sympathischer Mensch.

  • Berater für das International Institute for Health Economics auf dem Gebiet der Hygiene und Umweltmedizin. Insbesondere kümmert er sich um die Bewertung der zukunftssicheren Entwicklung und Ressourcenschonung bei Innovationen sowie um Krankenhaushygiene mit dem Schwerpunkt der Antiseptik.
  • Prof. Dr. Axel Kramer hat 52 Patente angemeldet und 394 Zeitschriftenbeiträge, 206 Beiträge, ein Lehrbuch, 63 Beiträge in Kongressbänden und Broschüren, 34 Broschüren, Lehrbücher, Monographien und Sammelwerke publiziert.

Das waren viele berufliche Fakten. Wer noch mehr zur – wie wir finden – äußerst sympathischen Person erfahren möchte: “kma – Das Gesundheitswirtschaftsmagazin” hat ein spannendes Porträt über Prof. Dr. Kramer geschrieben. Passend betitelt mit “Der Besessene” – im positivsten Wortsinne natürlich.